Chronik – Leopold Stütz – Obmann von 2001 bis 2005

Leopold Stütz – Obmann von 2001 bis 2005

Am 20. April 2001 wurde der Flügelhornist Leopold Stütz zum Obmann des Musikvereines gewählt. Er ist seit seiner Kindheit Mitglied in der Musikkapelle und hat in früheren Jahren im Musikverein aktiv mitgearbeitet. Die Aufzeichnung des gesamten Bestandes an Musikinstrumenten, Inventarien, Musikertrachten und auch die Betreuung des Notenarchives waren seine Hauptaufgaben während seiner 11-jährigen Tätigkeit als Archivar.
Auch beim Bau des Musikheimes legte er Hand an und verbrachte eine unzählige Anzahl an freiwilligen Stunden auf der Baustelle.
Auch als Pressereferent und Schriftführer leistete er wertvolle Arbeit für den Musikverein und die Musikkapelle Lasberg.
Nach einer 12-jährigen Pause im Musikvereinsvorstand trat der Flügelhornist Leopold Stütz über Ersuchen des Kapellmeisters Johann Penz die Nachfolge des bisherigen Obmannes Christian Winklehner an.

Unter Obmann Stütz wurde die Generalsanierung des Musikheimes bis in die Kellerräume abgeschlossen. Ein neues Zelt für den Marktplatz wurde angekauft, Fahnenmast und Schaukasten aufgestellt, neue Hüte für die Kapelle angekauft, die Veranstaltung „Klingendes Lasberg“ in´s Leben gerufen u.v.m.
Er hatte auch die ehrenvolle Aufgabe, den harmonischen Kapellmeisterwechsel von Penz Johann auf Cerenko Andreas im Jahre 2003 zu vollziehen.
Leopold Stütz wurde in der Zwischenzeit auch zum Vizebürgermeister der Marktgemeinde Lasberg gewählt und hat auch weitere verantwortungsvolle Vereinstätigkeiten inne.

Aus Zeitgründen hat er seine Obmannfunktion im Februar 2005 zurückgelegt.

 

Porträt
Jahrgang 1957
1969 trat er als 12-jähriger Schüler in die Musikkapelle Lasberg  ein und ist seither Musiker
von 1978 bis 1989 Archivar
von 1982 bis 1990 Pressereferent
von 1986 bis 1989 Schriftführer
Im Jahre 2001 Rückkehr als Obmann in die Vereinsführung
von 2005 bis 2013 Musikrat
unerwartet verstorben am 09. Februar 2013